Rheinischer Arbeitsrechtstag 01. Juli 2016

 

  • 09.00 – 09.15 Uhr

    Registrierung

    09.15 – 09.30 Uhr

    Begrüßung

    Dr. Marcus Michels, Fachanwalt für Arbeitsrecht, michels.pmks
    Markus Pillok, Fachanwalt für Arbeitsrecht, michels.pmks

    09.30 – 10.45 Uhr

    Vortrag mit anschließender Diskussion

    Ulrich Kortmann, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Köln

    Aktuelles aus Gesetzgebung und Rechtsprechung

    10.45 – 11.15 Uhr

    Pause

    11.15 – 13.00 Uhr

    Vortrag mit anschließender Diskussion

    Prof. Dr. Claudia Schubert, Ruhr-Universität Bochum

    „Arbeitsrechtliche Besonderheiten in Unternehmen mit Matrixstruktur“

    • Verlagerung von Tätigkeiten auf andere Matrixunternehmen und betriebsbedingte Kündigung
    • Weiterbeschäftigungsmöglichkeiten
    • Mitbestimmung im Betrieb und gemeinsamen Betrieb
    • Mehrzahl von disziplinarischen Vorgesetzten und Folgen für die Mitbestimmung
    • internationales Performance-Management und betriebliche Mitbestimmung

    13.00 – 14.00 Uhr

    Mittagspause

    14.00 – 15.30 Uhr

    Vortrag mit anschließender Diskussion

    André Kottlewski, Richter am Arbeitsgericht Köln

    „Krankheitsbedingte Kündigung unter besonderer Berücksichtigung des betrieblichen Eingliederungsmanagements“

    • Einordnung in das System des Kündigungsschutzes und Bedeutung der krankheitsbedingten Gründe
    • Datenbeschaffung des Arbeitgebers und negative Gesundheitsprognose
    • Weiterbeschäftigung auf einem Schonarbeitsplatz
    • betriebliches Eingliederungsmanagement; Alternative oder Wirksamkeitsvoraussetzung der personenbedingten Kündigung
    • befristeter Weiterbeschäftigungsvergleich als interessengerechte Lösung

    15.30 – 15.45 Uhr

    Kaffeepause

    15.45 – 16.30 Uhr

    Vortrag mit anschließender Diskussion

    Dr. Marcus Michels, Fachanwalt für Arbeitsrecht, michels.pmks

    „Neue Bedingungen für Arbeitnehmerüberlassung und Werkverträge“

    • Begrenzung der Überlassungsdauer auf 18 Monate
    • Gleichstellungsgrundsatz (Equal Treatment)
    • Unzulässigkeit der Vorratserlaubnis, Änderung der Fiktionswirkung
    • Verbot von Streikbrechereinsätzen
  • Nutzen Sie zur Anmeldung das Formular oder schreiben Sie an anmeldung@rarbrt.de. Die Reservierung kostet 250€ plus MwSt. pro Person und beinhaltet die Verköstigung während der Veranstaltung.

    Da wir personalisierte Unterlagen vorbereiten, füllen Sie bitte für jede Teilnehmende Person je eine eigene Anmeldung aus.

     

    Section

    Section

    Section